Freitag, 2. Juli 2010

Erstes Halbjahr 2010

Mit ca. 98 Stunden, 78 Trainings, einer Distanz von ca. 1.186 Kilometern  und 9.284 Höhenmetern geht mein erstes Halbjahr 2010 läuferisch doch recht erfolgreich zu Ende. 

Meine Highlihts dabei waren sicherlich der Wintermarathon im Januar, der 10km Citylauf in Dresden und kurz darauf der Bestzeitenangriff in Berlin auf meine Halbmarathonmarke. Noch nicht solange zurück ist der Wettkampfmonat Mai, der mit der Teilnahme am 100km Duathlon, meiner ersten Teilnahme am Rennsteig über die Marathondistanz und weiteren Wettkämpfen als Formhoch hervorstach. Gekrönt wurde dann das Ende des Halbjahres mit der Teilnahme und Aufstellung der neuen persönlichen Bestzeit beim Sachsenlauf.

Anfang des Jahres habe ich schon ein wenig Form aus 2009 und natürlich dem ersten richtig geregeltm Training in 2008 mitgenommen und bin nach einer kleinen Pause zwischen Januar und Februar dann in das weitere Training schnell wieder eingestiegen und habe es Stück für Stück intensiviert und den jeweiligen Zielen angepasst. Zum Halbmarathon in Berlin war die Form schon gut, aber rückblickend würde ich sagen noch im Aufsteigen befindlich. Ich denke, dass ich meinen Formhöhepunkt mit dem Rennsteiglauf erreicht habe und sie dann durch die Wettkämpfe über den Mai hinaus ohne intensiveres oder spezielles Training gehalten habe.
Danach war 3 Wochen Erholung angesagt. Training, ja aber locker und keine Wettkämpfe. Umfänge runter; was soweit auch gut gelang.

Inzwischen wird das Training langsam wieder spezifischer und lässt Struktur erkennen. Auch dank meiner gewonnenen Teilnahme am Mopo/Hoche-Rekordbrecher-Team.
Ich werde nun mit dem Trainingsplan erst einmal den Sommer und meinen Urlaub in Kürze auf mich zukommen lassen und so versuchen die Form zu halten und zu verbessern. Spätestens Ende August - Mitte September wird sich zeigen wie es anschlägt und es um mich bestellt ist. Testwettkämpfe werden es zeigen. 

Man darf gespannt sein, Ich bin es.

Gretel

Kommentare:

  1. Falsche Bescheidenheit gehört nicht gerade zu Deinen Schwächen, hm? ;-) Nein, Spaß. Aber ich fände ein Schlag mehr Christian und eine Prise weniger Form/Kilometer/Training charmant und spannend(er). :-)

    AntwortenLöschen
  2. na nun zerpflückt mir doch meinen "statistischen" Rückblick nicht so .. ;-))

    AntwortenLöschen