Mittwoch, 6. Oktober 2010

ohjeh, da ist es...

das mentale Tief. Aber die Trainingseinheiten seit dem QdH liefen meist auch nicht so wie man sich das wünscht.
Die Euphorie ist verflogen und so langsam mache ich mir Gedanken ob alles klappt wie ich mir das vorstelle.
Wenn ich mir so meine Bemerkungen zu meinem Training so ansehe, waren sie die letzten Tage eher durchwachsen: wg. leichter Fussbeschwerden heute nix..., ...sehr anstrengend und unrund..., anfangs schwer und Probleme das richtige Tempo zu finden..., ...Mistwetter - k.A. ob ich schneller gewollte hätte..., anfangs ok - später mist...
ohjeh, ohjeh... Auf ins Tapering, physisch wie phsychisch.

Gretel

Kommentare:

  1. wird Zeit das es los geht, gelle;-)

    AntwortenLöschen
  2. Du solltest das nicht zu verbissen angehen. Such Dir an einem sonnigen Tag wie heute eine malerische Laufstrecke in neuem Gebiet (zum Beispiel abenteuerliche Sächsische Schweiz), fahre dahin und laufe einfach los ohne auf den Trainingsplan zu schauen...lauf nach Gefühl ohne Uhr und spüre die neue Lust an der Bewegung oder wahlweise lies das wundervolle Buch "Born To Run" von Christopher McDougall, das motiviert dermaßen, dass man nicht sitzen bleiben kann.

    AntwortenLöschen
  3. Wann genau ist der Marathon? Mich überkommt immer so ungefähr 14 Tage vorher die totale Trainingsunlust. Da muss ich aufpassen, nicht alles wieder zunichte zu machen. Scheint also normal zu sein ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Nu iss aber genug gejammert, ok?
    Das ist ganz normal, bei mir tut auch immer alles weh kurz vor einem Event, da meint sich jedes Körperteil noch mal melden zum müssen. Aber glaube mir, du bist TOPFIT!!!!

    Also, Kopf hoch und nix mentales Tief!!!

    Herzliche Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
  5. ohjeh.. :) - da habe ich den Ton nicht gut getroffen. Also ein bischen Jammern sei gestattet, es scheint hier übertriebener rüberzukommen als gemeint.
    Klar läuft es mal nicht rund und ja auch Ziele werden dann neu überdacht, aber prinzipiell ist doch alles in Ordnung.
    Also gestattet mir den Nachsatz.. bitte nicht ganz so doll ernst nehmen.

    Gretel

    AntwortenLöschen