Freitag, 27. August 2010

2. Teamstaffel Dresden

Gestern war die 2. Teamstaffel. 4 Mann, Frau oder Mixed - Teams traten dabei auf einem 3km Rundkurs gegeneinander an. Wir starteten dabei als mixed Team Mopo1. Anfangs losten wir noch unsere Startreihenfolge aus, letztlich entschieden wir uns dann aber zu taktischer Einteilung. Ich durfte als Erster starten. Hm ok.

Mir steckte noch ein wenig das Training in den Beinen, schließlich war die Teamstaffel nur eine kleine "teambildende" Zugabe. Im Training habe ich schon Intervalle (5x1.000) absolviert die nicht minder anstrengend waren, zumal auf neuem Platz zu dem mir noch ein wenig der Bezug fehlte, ich somit noch nicht ganz meine Runden zeittechnisch im Griff hatte- bin also gleich mal viel zu schnell gestartet (3:05er pace - autsch das tat weh - im Schnitt wars dann eine 3:20er). Kaum war das Training zu Ende musste ich mich auch schon sputen, pünktlich zur Teamstaffel zu kommen. Auf Erwärmung konnte ich ja somit verzichten.

Zum Start habe ich mich erst einmal hinten eingereiht, da ich nicht losbrausen wollte, auch weil ich mich aufgrund des Trainings nicht mehr ganz taufrisch fühlte. Also eingerollt und Tempo aufgenommen. Der Vorteil dabei, man kann sich Läufer für Läufer "schnappen". Bin ich verhalten mit einer 3:34pace gestartet habe ich das Tempo dann langsam angezogen und Kilometer 2 dann in 3:26 Minuten absolviert und anschließen weiter zu steigern. Der dritte Teil war dann in 3:12 der flotteste. Entsprechend sieht auch die Kurve meiner Herzfrequenz aus. Aber das schöne nach so kurzen Läufen ist man recht schnell wieder fit. Es hat wirklich Spass gemacht.
So dann den Staffelstab an die zweite Starterin übergeben, schnell ein wenig erfrischt, Banane und Wasser und dann mit den anderen Teampartnern den Wettkampf weiterverfolgt. Natürlich nicht ohne nebenbei noch hier und da ein kleines Schwätzchen zu halten.
Letztlich sind wir mit respektablen  44:40 Minuten und als 5. Mixed-Staffel ins Ziel. Ein wirklich sehr zufriedenstellendes Ergebnis, auch der Trainer zeigte "Daumen hoch". Na so kanns weitergehen.

Als nächster Wettkampf steht dann erst mein Halbmarathon-Test am 11.09.2010 an. Ein profilierter Lauf, also sicher nicht bestzeitentauglich, aber dennoch ein schöner Lauf und ich werde versuchen ordentlich Vollgas zu geben. Ansonsten fleißig trainieren.

LG
Gretel

P.S.: so langsam fange ich an mich verrückt zu machen, wie ich den Marathon laufe. Also welche Pace und welche Zielzeiten - ich habe dummerweise gestern mal vage hochgerechnet aus meinen kürzlich gelaufenen Wettkämpfen.. ich hätts sein lassen sollen :-))

Kommentare:

  1. Gratulation erstmal zur gestrigen Platzierung von MOPO1 und natürlich zun den Laufzeiten, in den Intervallen und auch im WK, Hut ab, du gehst ab wie ne V1 oder die Katze von Schmidt;-)

    und mach dich nicht verrückt-> immer schön locker bleiben;-)

    AntwortenLöschen
  2. Nochmal herzlichen glückwunsch und zu deinen Überlegungen: siehe kommentar unten :)
    Letztendlich liegt es wirklich an dir: bist du ein "Hopp oder top Typ" oder eher der Vorsichtige.
    Mach dich nicht verrückt, zieh dein training durch und dann entscheide. So oder so...
    LG Matthi

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, du Pistenschreck, wie bist du denn unterwegs, das sind Geschwindigkeiten, da träume ich von ;-).

    Jetzt bin ich aber echt mal auf deinen Halben gespannt, oh je, ich ahne schnelles....


    Herzliche Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
  4. Uh, Dein P.S. kann ich so gut verstehen! Und dann macht man sich vorher 327000 Gedanken, 5 davon hält man fest und während man läuft, ist es dann doch ganz anders. Ätsch. *schiefgrins*

    AntwortenLöschen