Donnerstag, 29. Oktober 2009

Rund´n dreh´n

Gestern standen seit langem mal wieder Intervalle auf dem Plan. 3x3600m mit 1.200er Trabpausen dazwischen. Dazu noch je 10 Minuten Ein- und Auslaufen. Eigentlich eine Einheit die ich sehr gern absolviere. Aber inzwischen wird selbst der Hin- und Rückweg zum „Sporti“ aufgrund der Straßenbauarbeiten am Wilden Mann zum kleinen Abenteuer.


Am unbeleuchteten Sportplatz angekommen ging es nach ein paar Aufwärmübungen dann auch sofort ans Runden drehen. Die schön aufgeweichte und in der Westkurve noch ein bisschen mit Herbstlaub dekorierte Bahn zeigte sich von Ihrer besten Seite, aber das kennen wir ja.

Gestern war jede Menge los und so einige Läufer verschiedener Altersklassen drückten sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand.

Ich begann gerade meine zweite Trabeinheit, da klingelte das Telefon und ich musste das Training abbrechen da eine Geburtstagsfeier noch rief, und wer mag sich das schon entgehen lassen.

Das wars dann mit Training, kürzer als geplant, nicht schlimm.

An der Stelle, Danke für den netten Abend ans Geburtstagskind.


LG

Gretel


P.S. Obiges Bild zeigt übrigens ein gepflegteres Modell ;)

Kommentare:

  1. das ist der Radebeuler Sportplatz, da hab ich meie Intervalle absolviert, als ich noch fit war. LG ans Geburtstagskind

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gretel,

    schon wieder Intervalle? Du kannst es auch nicht lassen, oder? ;-) Wie schnell läufst du die denn momentan?

    Gruß
    Hendrik, heute nur 8 km lockerer 5er-Schnitt

    AntwortenLöschen
  3. eine bis zwei Tempoeinheiten gehören einfach zu einem ausgewogenen Training imho dazu.

    und mit 4:15er.. 4:20er Pace waren die doch nicht sooo schnell ;)

    AntwortenLöschen